Wasserzählerablesung

By | Uncategorized | 7 Comments

Sehr geehrte Kunden, auch in diesem Jahr werden die Stadtwerke Günzburg nicht wie gewohnt Ihre Wasserzähler ablesen. Wir bitten Sie daher um Ihre Mithilfe, die Zählerstände bis 31.12.2021 den Stadtwerken zu melden.

Dies können Sie mit den verteilten Postkarten, per E-Mail an wasser@stadtwerke-guenzburg.de oder über unsere Homepage www.stadtwerke-guenzburg.de erledigen. Wichtig ist dabei die Angabe Ihres Namens, Anschrift und der Zählerstand.

Nicht gemeldete Zählerstände müssen von uns zum Stichtag 31.12.2021 geschätzt werden.

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Mitarbeit,

bleiben Sie gesund!

Ihre Stadtwerke Günzburg

Coronavirus – Eingeschränkte persönliche Erreichbarkeit der Verwaltung und der Außenstellen

By | Aktion, Allgemein, Organisation | No Comments

Aufgrund der derzeitigen Entwicklungen und um Sie und uns zu schützen treffen wir entsprechende Regelungen hinsichtlich der persönlichen Erreichbarkeit.

Um die Handlungsfähigkeit der Stadtwerke über die nächste Zeit hin gewährleisten zu können, ist die Verwaltung sowie das Wasserwerk als auch die Kläranlage hauptsächlich nur noch telefonisch erreichbar.

Dies bedeutet auch, dass wir unsere Tätigkeiten auf das Notwendige beschränken und ggf. Termine verschieben müssen sowie einzelne Maßnahmen derzeit nicht durchführen können.

Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis!

Die Erreichbarkeit in dringenden Fällen wie z. B. Rohrbrüchen ist nach wie vor gewährleistet. Hierfür stehen entsprechende Ansprechpartner über die Bereitschaftsnummern

Wasserwerk:   0176/10176919

Kläranlage:      0176/10149621

jederzeit zur Verfügung.

Die Verwaltung ist telefonisch über die Rufnummer 08221/36716 zu den üblichen Geschäftszeiten erreichbar.

Wir bitten um Verständnis, dass wir unser Verwaltungsgebäude geschlossen halten.

Persönliche Vorsprachen sind derzeit nicht vorgesehen. In dringenden Fällen, ist eine Abstimmung nach telefonischer Voranmeldung im Einzelfall möglich.

 

Kreuzungsumbau in Günzburg – Update

By | Uncategorized | No Comments

An der Kreuzung Weißenhorner Straße / Ulmer Straße erfolgt ab Donnerstag, den 04. November in den Herbstferien bis Dienstag, den 09. November die Vollsperrung der Ulmer Straße zur abschließenden Erneuerung der Fahrbahndeckschicht. Am 10. November beginnt dann die dritte Bauphase in der Weißenhorner Straße.

Die Bauarbeiten im Kreuzungsbereich der Weißenhorner Straße mit der Ulmer Straße in Günzburg liegen im Zeitplan. Die Gemeinschaftsmaßnahme der Stadt Günzburg, der Stadtwerke und des Staatlichen Bauamts Krumbach umfasst die Sanierung der Fahrbahnen und Gehwege in den drei Kreuzungsästen, die Erneuerung der Lichtsignalanlage, die Anpassung der Fahrbahnmarkierungen, sowie umfangreiche Wasserleitungs- und Kanalarbeiten.

Die zweite Bauphase wird planmäßig Anfang November abgeschlossen, sodass ab dem 10. November mit der dritten Bauphase in der Weißenhorner Straße begonnen werden kann. Dazu müssen, wie angekündigt, für die abschließende Erneuerung der Fahrbahndecke in der Ulmer Straße ab Donnerstagmorgen, den 04. November kurzzeitig beide Äste der Ulmer Straße bis Dienstagabend, den 09. November voll gesperrt werden. Von Donnerstag bis Samstag wird die neue Fahrbahndecke eingebaut. Montag und Dienstag erfolgen die notwendigen Markierungsarbeiten. Anschließend folgt die dritte und letzte Bauphase in der Weißenhorner Straße.

Der Durchgangsverkehr wird wie bisher großräumig über Bubesheim und Wasserburg umgeleitet. Die temporäre Fußgängerampel wird für die Zeit der Vollsperrung auf die Straße „Auf dem Gries“ umgesetzt. Für den dritten Bauabschnitt wird die Fußgängerampel an der Ulmer Straße auf Höhe der Bushaltestelle aufgestellt. Während der Vollsperrung der Ulmer Straße ist eine Zuwegung zu den anliegenden Gewerbebetrieben sowie für Anwohner fußläufig möglich. Die betroffenen Anlieger werden per Wurfzettel über den genauen Ablauf der dreitägigen Asphaltarbeiten informiert.

Wir bitten um Verständnis für die Beeinträchtigungen sowie um Beachtung der Verkehrsführung und den damit verbundenen Verkehrssicherungsmaßnahmen.

 

Impressum:

Staatliches Bauamt Krumbach                                      Tel.:      08282 / 9908 – 0

Nattenhauser Straße 16                                                Fax:     08282 / 9908 – 200

86381 Krumbach

 

Härteres Trinkwasser in Günzburg-Riedhausen

By | Wasser | No Comments

Presseinformation der Landeswasserversorgung

Abgabe härteren Trinkwassers in Günzburg-Riedhausen zwischen 27. September und 01. Oktober 2021

Grund ist ein Probebetrieb der Notversorgungspumpe im Förderwerk Niederstotzingen

Stuttgart, 22.09.2021. Die Landeswasserversorgung wird in der Zeit vom 27.09.21 (11.00 Uhr) bis voraussichtlich 01.10.21 (08.00 Uhr) einen Probebetrieb der Notversorgungspumpe im Förderwerk Niederstotzingen durchführen. Infolgedessen wird sich im genannten Zeitraum in Günzburg-Riedhausen die Trinkwasserhärte auf über 14 Grad deutscher Härte (°dH) erhöhen. Ab voraussichtlich 01.10.21 wird wieder das weichere Trinkwasser fließen. Die Belieferung von Günzburg-Riedhausen mit Trinkwasser erfolgt auch während der Probe im Normalversorgungsbetrieb.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch an Tobias Stämpfle von der Landeswasserversorgung: 07345 9638-2115.

Waldbadsaison 2021 endet am Sonntag, 19.09.2021

By | Uncategorized | No Comments

Liebe Waldbadgäste

die diesjährige Saison neigt sich langsam dem Ende zu. Trotz vieler Einschränkungen und schlechtem Wetter war es schön, für Sie da zu sein und Sie als unsere Gäste begrüßen zu können.

 Wir beenden die Waldbadsaison am Sonntag, den 19. September 2021.

 Ab dem 20. September 2021 finden verschiedene Wartungs- und Überprüfungsarbeiten an unseren technischen Anlagen statt.

Bitte beachten Sie, dass das Bad ab Samstag, den 11. September 2021 abends nur noch bis 18:30 Uhr geöffnet hat. Ermäßigte Eintrittspreise gibt es daher schon ab 17 Uhr.

 Bis zur neuen Saison wünschen wir Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund; wir freuen uns auf ein hoffentlich gutes und sonniges Waldbadjahr 2022 mit Ihnen.

 Ihre Stadtwerke Günzburg

An der Kreuzung Weißenhorner Straße – Ulmer Straße beginnt am 11. September die 2. Bauphase

By | Uncategorized | No Comments

Die Bauarbeiten im Kreuzungsbereich der Weißenhorner Straße mit der Ulmer Straße in Günzburg liegen im Zeitplan. Die Gemeinschaftsmaßnahme der Stadt Günzburg, der Stadtwerke und des Staatlichen Bauamts Krumbach umfasst die Sanierung der Fahrbahnen und Gehwege in den drei Kreuzungsästen, die Erneuerung der Lichtsignalanlage, die Anpassung der Fahrbahnmarkierungen, sowie umfangreiche Wasserleitungs- und Kanalarbeiten.

Die erste Bauphase wird planmäßig Ende der Woche abgeschlossen, sodass ab dem 11. September mit der zweiten Bauphase begonnen werden kann. Dazu wird ab Samstag der westliche Straßenast der Ulmer Straße gesperrt. Der östliche Straßenast der Ulmer Straße ist dann wieder frei. Die abschließenden Arbeiten am Deckschichtbelag der Ulmer Straße sind für Anfang November geplant. Dazu müssen dann beide Äste der Ulmer Straße für eine Woche voll gesperrt werden. Anschließend folgt die dritte Bauphase in der Weißenhorner Straße.

Der Durchgangsverkehr wird wie bisher großräumig über Bubesheim und Wasserburg umgeleitet. Die temporäre Fußgängerampel in der Weißenhorner Straße bleibt bestehen. Eine Zuwegung zu den anliegenden Gewerbebetrieben sowie für Anwohnern wird aufrechterhalten.

Wir bitten weiterhin um Verständnis für die Beeinträchtigungen sowie um Beachtung der Verkehrsführung und den damit verbundenen Verkehrssicherungsmaßnahmen.

Impressum:
Staatliches Bauamt Krumbach            Tel.:      08282 / 9908 – 0
Nattenhauser Straße 16                        Fax:     08282 / 9908 – 200
86381 Krumbach

Unter der Donau durch

By | Allgemein, Baustellen, Wasser | No Comments

Parallel zur Donaubrücke an der B 16 läuft derzeit eine außergewöhnliche Baumaßnahme. Dort werden unter der Flußsohle der Donau im Bereich zwischen der Flußmeisterstelle und dem Auweg drei Versorgungsleitungen verlegt. Die Stadtwerke Günzburg sowie die Strom- und Gasnetzgesellschaften Günzburg mit ihren Pächtern LEW Verteilnetz GmbH und erdgas schwaben gmbh haben sich hier zusammengeschlossen und bündeln drei Einzelmaßnahmen zu einer Gemeinschaftsaktion. Dadurch entstehen Synergien, die sich letztlich auch in den Baupreisen bemerkbar machen, äußert sich auch Günzburgs Oberbürgermeister Gerhard Jauernig.

Die Stadtwerke bauen eine neue Wasserleitung DN 300 als Ersatz einer alten Leitung auf der Ostseite der Donaubrücke, erläutert Lothar Böck, Vorstand der Stadtwerke Günzburg KU. Die Strom- und Gasnetzgesellschaften sichern durch zusätzliche Leitungen bzw. Leerohre für mittelfristig erforderliche Leitungen die Versorgung im Industriegebiet nördlich der Donau ab, informieren Thomas Miller von den Lechwerken und Martin Wosnitza von Erdgas Schwaben. Insgesamt wird dadurch die Versorgungsstruktur zwischen den Gebieten nördlich und südlich der Donau verstärkt.

Verlegt werden die Leitungen mittels des sogenannten Spülbohrverfahrens. „Zunächst werden diese einzeln unter der Donau durchgespült, danach erfolgen die entsprechenden Einbindungen in das vorhandene Leitungsnetz und der Einzug des Medienrohres der Stromnetzgesellschaft Günzburg“, so Alexander Heidel von der ausführenden Baufirma.

Der Anliegerverkehr für den Auweg wird dabei so geregelt, dass eine halbseitige Befahrbarkeit auf Höhe der Baumaßnahme möglich ist. Der Fahrradverkehr im Bereich der Flußmeisterstelle wird kleinräumig umgeleitet.

Nutzung der B 16 Sperrung

Im Zuge der B 16 Sperrung nutzen die Stadtwerke Günzburg in den nächsten Wochen zudem den Zeitraum, um im Bereich zwischen der Zufahrt Kläranlage und der Einmündung Auweg eine weitere Versorgungsleitung einzubauen. Der Anliegerverkehr in den Auweg sowie zur Kläranlage ist gewährleistet.

Donaudüker

Am Nordufer der Donau ankommendes, unter der Donau durchgespültes und durchgezogenes Wasserleitungsrohr DN 300. Auf dem Bild v. l. n. r.: Lothar Böck / Stadtwerke Günzburg, Alexander Heidel / ausführende Baufirma, Martin Wosnitza / Erdgas Schwaben, Thomas Miller / LEW. Bildquelle: Stadtwerke Günzburg KU

Banner AZUBI MOVIE expo

AZUBI MOVIE Expo 2021 wir nehmen teil!

By | Aktion, Organisation, Unternehmen | No Comments

Am 24.07.2021 startet die digitale Jobmesse AzubiMovie Expo.

Über unseren Messestand könnt Ihr uns direkt kontaktieren und Euch über unsere Ausbildungsmöglichkeiten informieren.

Wir suchen Auszubildende als:

  • Fachangestellte für Bäderbetriebe (m/w/d)
  • Fachkraft für Wasserversorgungstechnik (m/w/d)
  • Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d)

Schaut vorbei, wir freuen uns auf Euren Besuch!

Hier geht es zur Messe.

Kreuzungsumbau in Günzburg – Die Bauarbeiten an der Kreuzung Weißenhorner Straße – Ulmer Straße beginnen am 12. Juli

By | Baustellen | No Comments

In den kommenden Monaten wird der Kreuzungsbereich der Weißenhorner Straße mit der Ulmer Straße in Günzburg vom Staatlichen Bauamt Krumbach, der Stadt Günzburg und den Stadtwerken Günzburg umgebaut. Dabei wird die vorhandene Lichtsignalanlage durch eine moderne, leistungsfähigere Anlage ersetzt, die durch intelligente Detektion der Verkehrsströme die Verkehrssituation an der häufig überlasteten Kreuzung verbessern wird. Die Arbeiten beginnen am 12. Juli und dauern voraussichtlich bis Ende des Jahres. Im Zuge der Umbauarbeiten werden auch die Fahrbahnen und Gehwege in den drei Kreuzungsästen erneuert, die Markierungen auch für Radfahrer geändert, sowie umfangreiche Wasserleitungs- und Kanalarbeiten durchgeführt. Zu Beginn der Bauarbeiten wird zunächst die bestehende Ampel zurückgebaut. Eine temporäre Fußgängerampel dient während der Bauzeit als Querungsmöglichkeit für Fußgänger und Radfahrer. Die Erneuerung der Ampelanlage in Verbindung mit der Neuordnung der Fahrbahnmarkierungen im Kreuzungsbereich erhöht die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.
Die Arbeiten sind so eingetaktet, dass größtenteils nur ein Straßenast der Kreuzung gesperrt werden muss. Der Durchgangsverkehr wird während der gesamten Bauzeit großräumig umgeleitet. Die Zuwegung zu den anliegenden Gewerbebetrieben bleibt aufrechterhalten.
Vom 12.07. bis voraussichtlich 10.09.2021 wird zunächst der östliche Ast der Ulmer Straße gesperrt. Vom 11.09. bis 07.11.2021 ist vorgesehen, die Ulmer Straße West zu sperren. Die Arbeiten am Straßenoberbau in der Ulmer Straße mit notwendiger Sperrung von zwei Kreuzungsästen sind für Ende Oktober / Anfang November geplant. Voraussichtlich vom 08. November bis 17. Dezember folgt dann die dritte Bauphase mit Sperrung der Staatsstraße St 2020, sprich der Weißenhorner Straße. Die drei Bauphasen sind in den beigefügten Abbildungen dargestellt.
Wie schon im März in der Günzburger Zeitung berichtet, finden parallel hierzu in der Zeit vom 02. August bis zum 24. September an der B 16 im Bereich zwischen Donaubrücke und Riedstraße, bzw. kurzzeitig bis zur Landkreisgrenze, Baumaßnahmen des Staatlichen Bauamts statt. Hier werden die Brücken über die Flutmulde sowie den Hakenbankgraben erneuert und eine neue Fahrbahndecke eingebaut. In dieser Zeit sind die genannten Teilstrecken der B16 nördlich der Donaubrücke phasenweise ebenfalls voll gesperrt. Die einzelnen Bauphasen und Umleitungen hierzu werden gesondert bekanntgegeben. Um den Pfarrhofplatz in Günzburg während der Sperrung der B16 zumindest teilweise zu entlasten, starten die Umbauarbeiten an der Kreuzung Weißenhorner Straße / Ulmer Straße planmäßig mit dem östlichen Teil des Kreuzungsbereichs an der Ulmer Straße.
Das Staatliche Bauamt Krumbach bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis sowie um Beachtung der Verkehrsführung und den damit verbundenen Verkehrssicherungsmaßnahmen.
2021-07-01 St2020 PM Anlage 2 Bauabschnitte Übersicht