Category Archives: Baustellen

Unter der Donau durch

By | Allgemein, Baustellen, Wasser | No Comments

Parallel zur Donaubrücke an der B 16 läuft derzeit eine außergewöhnliche Baumaßnahme. Dort werden unter der Flußsohle der Donau im Bereich zwischen der Flußmeisterstelle und dem Auweg drei Versorgungsleitungen verlegt. Die Stadtwerke Günzburg sowie die Strom- und Gasnetzgesellschaften Günzburg mit ihren Pächtern LEW Verteilnetz GmbH und erdgas schwaben gmbh haben sich hier zusammengeschlossen und bündeln drei Einzelmaßnahmen zu einer Gemeinschaftsaktion. Dadurch entstehen Synergien, die sich letztlich auch in den Baupreisen bemerkbar machen, äußert sich auch Günzburgs Oberbürgermeister Gerhard Jauernig.

Die Stadtwerke bauen eine neue Wasserleitung DN 300 als Ersatz einer alten Leitung auf der Ostseite der Donaubrücke, erläutert Lothar Böck, Vorstand der Stadtwerke Günzburg KU. Die Strom- und Gasnetzgesellschaften sichern durch zusätzliche Leitungen bzw. Leerohre für mittelfristig erforderliche Leitungen die Versorgung im Industriegebiet nördlich der Donau ab, informieren Thomas Miller von den Lechwerken und Martin Wosnitza von Erdgas Schwaben. Insgesamt wird dadurch die Versorgungsstruktur zwischen den Gebieten nördlich und südlich der Donau verstärkt.

Verlegt werden die Leitungen mittels des sogenannten Spülbohrverfahrens. „Zunächst werden diese einzeln unter der Donau durchgespült, danach erfolgen die entsprechenden Einbindungen in das vorhandene Leitungsnetz und der Einzug des Medienrohres der Stromnetzgesellschaft Günzburg“, so Alexander Heidel von der ausführenden Baufirma.

Der Anliegerverkehr für den Auweg wird dabei so geregelt, dass eine halbseitige Befahrbarkeit auf Höhe der Baumaßnahme möglich ist. Der Fahrradverkehr im Bereich der Flußmeisterstelle wird kleinräumig umgeleitet.

Nutzung der B 16 Sperrung

Im Zuge der B 16 Sperrung nutzen die Stadtwerke Günzburg in den nächsten Wochen zudem den Zeitraum, um im Bereich zwischen der Zufahrt Kläranlage und der Einmündung Auweg eine weitere Versorgungsleitung einzubauen. Der Anliegerverkehr in den Auweg sowie zur Kläranlage ist gewährleistet.

Donaudüker

Am Nordufer der Donau ankommendes, unter der Donau durchgespültes und durchgezogenes Wasserleitungsrohr DN 300. Auf dem Bild v. l. n. r.: Lothar Böck / Stadtwerke Günzburg, Alexander Heidel / ausführende Baufirma, Martin Wosnitza / Erdgas Schwaben, Thomas Miller / LEW. Bildquelle: Stadtwerke Günzburg KU

Kreuzungsumbau in Günzburg – Die Bauarbeiten an der Kreuzung Weißenhorner Straße – Ulmer Straße beginnen am 12. Juli

By | Baustellen | No Comments

In den kommenden Monaten wird der Kreuzungsbereich der Weißenhorner Straße mit der Ulmer Straße in Günzburg vom Staatlichen Bauamt Krumbach, der Stadt Günzburg und den Stadtwerken Günzburg umgebaut. Dabei wird die vorhandene Lichtsignalanlage durch eine moderne, leistungsfähigere Anlage ersetzt, die durch intelligente Detektion der Verkehrsströme die Verkehrssituation an der häufig überlasteten Kreuzung verbessern wird. Die Arbeiten beginnen am 12. Juli und dauern voraussichtlich bis Ende des Jahres. Im Zuge der Umbauarbeiten werden auch die Fahrbahnen und Gehwege in den drei Kreuzungsästen erneuert, die Markierungen auch für Radfahrer geändert, sowie umfangreiche Wasserleitungs- und Kanalarbeiten durchgeführt. Zu Beginn der Bauarbeiten wird zunächst die bestehende Ampel zurückgebaut. Eine temporäre Fußgängerampel dient während der Bauzeit als Querungsmöglichkeit für Fußgänger und Radfahrer. Die Erneuerung der Ampelanlage in Verbindung mit der Neuordnung der Fahrbahnmarkierungen im Kreuzungsbereich erhöht die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer.
Die Arbeiten sind so eingetaktet, dass größtenteils nur ein Straßenast der Kreuzung gesperrt werden muss. Der Durchgangsverkehr wird während der gesamten Bauzeit großräumig umgeleitet. Die Zuwegung zu den anliegenden Gewerbebetrieben bleibt aufrechterhalten.
Vom 12.07. bis voraussichtlich 10.09.2021 wird zunächst der östliche Ast der Ulmer Straße gesperrt. Vom 11.09. bis 07.11.2021 ist vorgesehen, die Ulmer Straße West zu sperren. Die Arbeiten am Straßenoberbau in der Ulmer Straße mit notwendiger Sperrung von zwei Kreuzungsästen sind für Ende Oktober / Anfang November geplant. Voraussichtlich vom 08. November bis 17. Dezember folgt dann die dritte Bauphase mit Sperrung der Staatsstraße St 2020, sprich der Weißenhorner Straße. Die drei Bauphasen sind in den beigefügten Abbildungen dargestellt.
Wie schon im März in der Günzburger Zeitung berichtet, finden parallel hierzu in der Zeit vom 02. August bis zum 24. September an der B 16 im Bereich zwischen Donaubrücke und Riedstraße, bzw. kurzzeitig bis zur Landkreisgrenze, Baumaßnahmen des Staatlichen Bauamts statt. Hier werden die Brücken über die Flutmulde sowie den Hakenbankgraben erneuert und eine neue Fahrbahndecke eingebaut. In dieser Zeit sind die genannten Teilstrecken der B16 nördlich der Donaubrücke phasenweise ebenfalls voll gesperrt. Die einzelnen Bauphasen und Umleitungen hierzu werden gesondert bekanntgegeben. Um den Pfarrhofplatz in Günzburg während der Sperrung der B16 zumindest teilweise zu entlasten, starten die Umbauarbeiten an der Kreuzung Weißenhorner Straße / Ulmer Straße planmäßig mit dem östlichen Teil des Kreuzungsbereichs an der Ulmer Straße.
Das Staatliche Bauamt Krumbach bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis sowie um Beachtung der Verkehrsführung und den damit verbundenen Verkehrssicherungsmaßnahmen.
2021-07-01 St2020 PM Anlage 2 Bauabschnitte Übersicht

Straßen- und Wasserleitungsbau in der Kirchstraße in Reisensburg

By | Baustellen | No Comments

Die Stadtwerke Günzburg müssen die bestehende, mehr als 50 Jahre alte Wasserleitung in der Kirchstraße dringend erneuern. Mehrere Rohrbrüche in den vergangenen Jahren machen diese Maßnahme erforderlich. Der Straßenbelag im Ausbaubereich und der östliche Gehweg werden ebenfalls teilweise erneuert.

Der Beginn der Arbeiten ist in der Woche vom 5. Juli vorgesehen. Hierfür muss die Kirchstraße von der Einmündung Wuhrstraße bis zur Einmündung Günzburger Straße einschließlich Einmündung Sixengäßchen für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Es sind nur bestimmte Bereiche abschnittsweise gesperrt, so dass der Anliegerverkehr  jeweils von beiden Richtungen bis zur Baustelle aufrechterhalten werden kann. Die Grundstücke sind, mit zeitweisen Einschränkungen, anfahrbar.  Die Einschränkungen werden auf der Baustelle  jeweils mit den Anliegern abgesprochen. Die Straßenbauarbeiten der Stadt Günzburg folgen mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung. Aufgrund des Umfangs der Gesamtmaßnahme einschließlich der Erneuerung der Straßendecke, des südlichen Gehwegs und der Straßenbeleuchtung werden die Arbeiten voraussichtlich bis 5. August andauern.

Der Durchgangsverkehr wird großräumig umgeleitet. Stadt und Stadtwerke Günzburg bitten bei den Anliegern um Verständnis für die Beeinträchtigungen.